So funktioniert die IPL- /CPL-Technologie

Bei der IPL-/CPL-Technik wird innerhalb kürzester Zeit (20 bis 45 Millisekunden) ein Lichtblitz auf die Haut gebracht. Die Haare nehmen aufgrund ihrer Pigmentierung (Melanin) das Licht auf und wandeln es in Wärmeenergie um. Rotes Licht wird vom Melanin besonders gut absorbiert. Die aufgenommene Wärme wird über die Hautwurzeln an die Follikel abgegeben, die bei ca. 70° C thermisch zerstört werden.Die Haarfollikel sind daraufhin irreparabel geschädigt und nicht mehr in der Lage, ein Haar zu produzieren.

 

Bei jeder Behandlung werden bis zu 90% der im Wachstum befindlichen Haare zerstört. Für die restlichen Haare sind ca. 6 bis 10 weitere Behandlungen in einem Zeitraum von 1 bis 1,5 Jahren nötig.

 

Aber warum brauchen wir so viele Behandlungen?

Zu jeder Zeit befinden sich ca. 20 bis 50 % der Körperbehaarung in der Wachstumsphase und sind für die Behandlung geeignet, bzw. erreichbar. Jene Haare, die sich gerade in der Ruhephase befinden, sind erst dann behandelbar, wenn sie sich ebenfalls in der Wachstumsphase befinden.